Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon

Die mittel die spät reifende Rebe ist sehr anfällig für Pilzkrankheiten, besonders Eutypiose, Esca und Echter Mehltau. Sie besitzt hartschalige, kleine Beeren mit besonders vielen Kernen und ist deshalb reich an Phenolen.

Die Sorte erbringt dunkelfarbene, tannin- und säurereiche Rotweine mit ausgeprägten Aromen nach Cassis und grünem Paprika, die ein hervorragendes Lagerungspotential aufweisen.

Cabernet Sauvignon zählt zum engsten Kreis der Cépages nobles. Sie wird oft als edelste und potentiell beste Sorte überhaupt bezeichnet. Als Hauptanteil im Bordeaux-Verschnitt verleiht sie den großen Bordeaux-Rotweinen und zahlreichen anderen Weinen in vielen anderen Ländern der Welt Körper und Struktur. Es werden aber auch viele sortenreine Rotweine aus ihr gekeltert.

Die außergewöhnliche Fähigkeit dieser Rebsorte liegt darin, dass selbst unter verschiedensten Klima- und Bodenbedingungen der Geruch und Geschmack des Weines unverwechselbar bleiben. Beim schon fast legendären Paris Wine Tasting im Jahre 1976 waren die zehn Rotweine vom Rang 1 bis zum Rang 10 alles ausnahmslos von Cabernet Sauvignon dominierte Weine!

Quelle: Wine Grapes / J. Robinson, J. Harding, J. Vouillamoz / Penguin Books Ltd. 2012

Bildnachweis: Wikipedia

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste