Cinsault

Cinsault

Die mittel reifend, ertragreiche Rebe ist anfällig für die Holzkrankheiten Esca und Eutypiose, jedoch widerstandsfähig gegen Trockenheit und Dürre.

Sie erbringt in der Jugend fruchtige, weiche und aromatische Rotweine mit überraschenderweise Lagerungspotential, die auch ideal für die Produktion von frischen Roséweinen geeignet sind. Sie wird auch als Tafeltraube verwendet.

In den 1950er- und 1960er-Jahren wurden aus Cinsaut gekelterte Weine aus Algerien (das damals noch zu Frankreich gehörte) in großen Mengen Burgunderweinen beigesetzt. Heute ist sie in Frankreich hauptsächlich im Languedoc-Roussillon (besonders Aude, Gard und Hérault) und in der Provence (Var) verbreitet. Sie ist auch Bestandteil im Châteauneuf-du-Pape. Im Jahre 2010 betrug in Frankreich die Anbaufläche insgesamt 20.800 Hektar mit stark sinkender Tendenz.

Quelle: Wine Grapes / J. Robinson, J. Harding, J. Vouillamoz / Penguin Books Ltd. 2012

Bildnachweis: Wikipedia

9 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

9 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste