Lledoner Pelut

Lledoner Pelut

Die rote Rebsorte stammt aus Spanien und zählt zur Gruppe der Garnacha-Sorten (siehe dort Allgemeines und Abstammung). Synonyme sind Garnatxa Peluda, Grenache d’Afrique, Grenache Noir Tomenteux, Grenache Poilu, Grenache Velu, Lladoner Pelud, Lladoner Pelut und Lledoner Pelut. Es handelt sich um eine somatische Mutation von Garnacha Tinta. Der im Namen enthaltene Unterschied sind die pelzigen, behaarten Blattunterseiten (peludo = pelzig, stark behaart), wodurch die Verdunstung verzögert wird. Sie ist weniger anfällig für Verrieseln und Falschen Mehltau. Die Sorte besitzt kleinere, dickschaligere Beeren und erbringt gegenüber der Garnacha Tinta säurebetontere, aber alkoholleichtere Rotweine.

Sie wird in Spanien in den Regionen Kastilien-León, Katalonien und La Mancha in kleineren Mengen auf insgesamt über 900 Hektar angebaut. Zumeist wird sie hier als Verschnittpartner mit den beiden Sorten Cabernet Sauvignon und Tempranillo verwendet. In Frankreich waren im Jahre 2008 damit insgesamt 450 Hektar belegt. Die Sorte ist im Languedoc in den Appellationen Corbières, Faugères, Minervois und Saint-Chinian, sowie im Roussillon in Côtes du Roussillon und Côtes du Roussillon-Villages zugelassen.

Quelle: Wine Grapes / J. Robinson, J. Harding, J. Vouillamoz / Penguin Books Ltd. 2012

Keine Produkte in dieser Kategorie gefunden

Es wurden leider keine Produkte für diese Kategorie gefunden. Bitte wählen Sie eine anderen Kategorie.