Syrah

Syrah

Die mittel reifende Rebe ist anfällig für Botrytis und Milben, sowie sehr anfällig für Chlorose, liebt die Wärme, mag aber keine kalkhaltigen Böden. Sie erbringt tiefdunkle, tanninreiche Rotweine mit intensiven, vielfältigen Aromen nach schwarzem Pfeffer, Pflaumen, Schokolade und Leder, die hohes Alterungspotential besitzen.

Gegenüber Cabernet Sauvignon sind die Tannine weicher und geschmeidiger. Die Sorte zählt unbestritten zu den ganz Großen dieser Welt, den Cépages nobles.

Syrah wird zwar in ganz Frankreich kultiviert, hauptsächlich aber im Languedoc-Roussillon mit fast zwei Drittel der Menge, sowie an der Rhône. Sie ist eine der Sorten im regionstypischen Rhône-Rezept. Bekannte Weine sind Châteauneuf-du-Pape, Côte Rôtie und Hermitage. Besonders an der nördlichen Rhône gibt es aber auch viele reinsortige Syrah-Weine. Der Bestand ist seit Ende der 1950er-Jahre von 1.600 Hektar auf 68.587 Hektar im Jahre 2010 förmlich explodiert.

Quelle: Wine Grapes / J. Robinson, J. Harding, J. Vouillamoz / Penguin Books Ltd. 2012

Bildnachweis: Wikipedia

Artikel 1 bis 12 von 25 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Artikel 1 bis 12 von 25 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3